Wer vor Jahren langlaufende Anleihen gekauft hat, konnte sich über hohe Zinszahlungen freuen. Doch diese werden peu à peu fällig. Und dann? Der Blick auf die Konditionen neuer Anleihen aus der Eurozone ist ernüchternd. Kurzlaufende Staatsanleihen von soliden Ländern wie Deutschland haben negative nominale Renditen. Real – also nach Abzug der Inflation – sind die Renditen noch deutlicher im Minus. Hier macht sich bemerkbar, dass die Inflationsrate in der Eurozone und den USA ab Mitte 2016 angezogen hat. Wer positive reale Renditen erzielen möchte, muss sehr genau hinsehen, und das weltweit.