Die Vereinigten Staaten hatten 1983 aus der Rezession gefunden. „Reaganomics“, also Steuersenkungen, Deregulierung und höhere Verteidigungsausgaben, sorgten damals für einen Sprung beim US-Wirtschaftswachstum. Die Wirtschaft in der Bundesrepublik Deutschland wuchs zuletzt dagegen nur moderat. Die Bundesbank behielt ihre lockere Geldpolitik bei, die Federal Reserve begann dagegen ihre Leitzinsen zu erhöhen.

Auch US-Präsident Donald Trump propagiert Steuersenkungen, Deregulierung und höhere staatliche Ausgaben für Infrastruktur und Verteidigung. Setzt er sich im Kongress mit seinen gewaltigen Ausgaben durch, dürfte dies genau wie vor 33 Jahren zu einem Wachstumssprung in den USA führen.

Inflationssprung voraus?

Der Unterschied: 1983 betrug die Arbeitslosenquote in den USA laut IWF 9,7 Prozent, 2016 lag sie bei 4,9 Prozent. Die US-Wirtschaft nähert sich damit der Vollauslastung an. Deshalb könnte Trumps Ausgabenprogramm statt hoher realer Wachstumseffekte einen kräftigen Inflationsanstieg mit sich bringen. Abgesehen von diesem Unterschied überwiegen jedoch die Gemeinsamkeiten.

Wie reagierten die Märkte?

Steigende Leitzinsen und die zunehmende Kapitalnachfrage des Staates führten von Anfang 1983 bis Mitte 1984 zu einem deutlichen Renditeanstieg. Langlaufende US-Treasuries zählten damit in dieser Zeit zu den Verlierern. In der restlichen Amtszeit Reagans, also von Juli 1984 bis Januar 1989, sind die Renditen wieder deutlich gesunken. Unternehmen profitierten damals vom zusätzlichen Wachstum und von steigenden Preisen. Der S&P 500-Aktienindex konnte von Januar 1983 bis Juni 1984 deutlich zulegen, der Dollar ebenso. Davon sowie vom höheren US-Wachstum profitierte auch die deutsche Exportindustrie. Der Dax verzeichnete deutliche Gewinne. Steigende US-Anleihezinsen ließen die Zinsen auch in der Bundesrepublik steigen, allerdings nicht im selben Maße. Denn genau wie heute in der Eurozone war auch damals das Wachstumstempo in Deutschland wesentlich geringer.

„Reaganomics“


So reagierte die Wirtschaft …

Entwicklung von Wirtschaftswachstum und Leitzinsen.

Bildschirmfoto 2017-03-05 um 11.30.19

*von 01/1983 bis 06/1984, Quelle: Thomson Reuters Datastream, Stand: 02/2017

… und so die Kapitalmärkte auf steigende US-Leitzinsen

Anleihen- und Aktienkurse von Januar 1983 bis Juni 1984.

Bildschirmfoto 2017-03-05 um 11.30.42

Quelle: Thomson Reuters Datastream, Stand: 02/2017

Lesen Sie jetzt das Titelthema: Inflation trifft auf Niedrigzins